Förderverein der Insel Hombroich

Seit 1993 begleitet der Verein zur Förderung des Kunst- und Kulturraumes Hombroich e.V. das künstlerische Programm der Stiftung Insel Hombroich. Die Mitglieder verstehen sich als Freundeskreis, als eine Gemeinschaft der Schenkenden. Sie verbindet die Liebe zu einem einzigartigen Ort, über den Insel-Gründer Karl-Heinrich Müller schrieb, er sei „kein Muss, sondern ein Darf“. Im Förderverein leben die Ideen Müllers weiter: gemeinsamer Kunst- und Kulturgenuss, Austausch im Gespräch, geselliges Essen.

Museum Insel Hombroich

Veranstaltungen

Unser Jahresprogramm 2020 und von uns unterstützte Veranstaltungen auf einen Blick:

Hinweis aus aktuellem Anlass

Mit großem Bedauern muss der Verein zur Förderung des Kunst- und Kulturraumes Hombroich e.V. das über Pfingsten (28. Mai bis 1. Juni 2020) geplante 18. Inselfestival wegen der Corona-Krise absagen. Das dem doppelgesichtigen Gott Janus in der Musik gewidmete Programm wird auf das Pfingstwochenende 2021 verschoben.

Der Konzertbesuch ist kostenlos. Der Förderverein bittet jedoch um Spenden. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, freuen wir uns über Ihren Beitrag!

Sparkasse Neuss
IBAN DE51 3055 0000 0000 1494 76
BIC WELADEDNXXX

Mitglieder erhalten zu allen Veranstaltungen des Fördervereins sowie zu ausgesuchten Veranstaltungen im Kulturraum Hombroich gesonderte Einladungen.
Gäste sind dabei stets willkommen! Die Sonntagskonzerte beginnen in der Regel um 11 Uhr. Informieren Sie sich über aktuelle Veranstaltungen gerne auch auf unserer Facebook-Seite. Hinweise zum Programm der Stiftung Insel Hombroich erhalten Sie auf www.inselhombroich.de sowie auf der Facebook-Seite der Stiftung. Wenn Sie auf direktem Wege informiert werden möchten, dann abonnieren Sie doch einfach den Newsletter der Stiftung. Außerdem können sie der Stiftung auf Twitter folgen.

Museum Insel Hombroich

Organe

Vorstand
Dr. Peter Gloystein, Vorsitzender
Dr. Michael Werhahn
Christian von Waldthausen, Schatzmeister
Simon Hopf

Beirat
H.-H. Grosse-Brockhoff
Sabine Crasemann
Prof. Oswald Egger
Georg Kröll
Gert Krüger
Prof. Oliver Kruse
Wolfgang Reipen
Christoph Staude
Maria Elisabeth Thoma
Prof. Katharina Hinsberg
Dr. Alexander von Tippelskirch
Georg Schmidt

„Kunst hat doch zu allen Zeiten eine Gemeinsamkeit, das ist das Geheimnis, das Magische, das man nicht definieren kann.”
– Karl-Heinrich Müller –

Werden Sie Mitglied

Wir freuen uns darauf, Sie im Kreis der Förderer willkommen zu heißen! „Inselfreunde“ haben freien Eintritt zum Museum Insel Hombroich, zu den Ausstellungen auf der Raketenstation Hombroich, zur Langen Foundation und zur Skulpturenhalle von Thomas Schütte.

Jahresbeiträge ab 1.4.2019:
U 27 – NEU! – Schüler/Auszubildende/Studenten: 25 €
(steuerlich abzugsfähig)
U 35 – Mitglied: 130 €
(steuerlich abzugsfähig)
U 40 – Mitglied: 280 €
(davon 230 € steuerlich abzugsfähig)
Reguläres Mitglied: 530 €
(davon 430 € steuerlich abzugsfähig)
Firmenmitgliedschaft: 1.000 €
(steuerlich abzugsfähig)

Sparkasse Neuss
IBAN DE51 3055 0000 0000 1494 76
BIC WELADEDNXXX

Laden Sie hier das Formular zur Beitrittserklärung herunter »

Sie möchten eine Mitgliedschaft verschenken? Den Aufnahmeantrag finden Sie hier. Formular für eine Geschenkmitgliedschaft herunterladen »

„Es müssen Menschen gefunden werden, die sich gesellschaftlich anders verhalten als üblich. Nietzsche hat das wunderbare Wort von einer 'schenkenden Gesellschaft' geprägt …”
– Karl-Heinrich Müller –

Kontakt

Verein zur Förderung des Kunst- und Kulturraumes Hombroich e.V.
Ansprechpartnerin: Sarah Kamin
Raketenstation Hombroich 4
41472 Neuss

Tel. 02182-8874029 und 02182-8874001
E-Mail foerderverein@inselhombroich.de
www.foerderverein-hombroich.de
www.inselhombroich.de
www.facebook.com

Inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG:
Herausgeber: Dr. Peter Gloystein, Vorsitzender des Vereins zur Förderung des Kunst- und Kulturraumes Hombroich e.V.
Redaktion: Simon Hopf (V.i.S.d.P.), Mitglied im Vorstand des Vereins zur Förderung des Kunst- und Kulturraumes Hombroich e.V.
Fotos: Tomas Riehle
Printgestaltung: Jan van der Most